Wandern

Die Kleinseenplatte ist bisher wenig bekannt als Wanderregion. Dabei eignet sich das Gebiet hervorragend für eine Wandertour oder wer es gemütlich im Urlaub angehen lässt, für ausgedehnte Spaziergänge. Die meist flache bis leicht hügelige Landschaft lässt sich bequem erkunden und ist somit auch für " Nicht - Wanderer " bestens geeignet. In und um Zwenzow gibt es viele gekennzeichnete Wanderwege welche Sie in eine unberührte Natur durch schattenspendende Mischwälder führt.

Wanderrouten rings um Zwenzow :

         ( 5.8 km, Dauer 1.30 min )

        ( 15,6km , Dauer : 4 Stunden )

Radeln

Die Mecklenburgische Kleinseenplatte verfügt über ein gut ausgebautes Radwegenetz welches Sie an idyllischen Landschaften und fantastischen Plätzen vorbeiführt. Burgen, Schlösser und verträumte Dörfer kreuzen Ihre Radtour durch die Natur. Besonders reizvoll sind die Uferwege entlang der unzähligen Seen und das Rasten in ursprünglicher Natur. Eine Auswahl von detaillierten Radwanderkarten ist in unseren Touristenformationen Wesenberg und Mirow erhältlich. 

Hier einige Tourenvorschläge :


Bei letzterem handelt es sich um den 

  • Radfernweg Berlin - Kopenhagen 
  • Radfernweg Lüneburg - Usedom 
  • und die Königin - Luise - Route

        welche die Mecklenburgische Kleinseenplatte 
        mit Berlin und Brandenburg verbinden

Paddeln

Das Wasserwandern auf den zahlreichen Seen, der Havel und den Nebenflüssen ist eine ganz besondere Art, die Schönheit und Einmaligkeit dieser Landschaft kennenzulernen. Sie erhalten unvergessliche Landschaftseindrücke und Bilder, wie sie sich eben nur vom Wasser aus erschließen lassen. Sie gelangen an Stellen, die nur auf dem Wasserwege zu erreichen sind. Ob spritzig und actionreich oder ruhig und eindrucksvoll, es ist für jeden etwas dabei.


Haben Sie gewusst dass die Zeitschrift "GEO"
in ihrer Online Ausgabe im Jahr 2019 eine Paddeltour durch die Schwaanhavel bei Wesenberg, zu den " Top 10 Abenteuern die man in Deutschland erlebt haben sollte " gewählt hat ?

Kinder und Familien

Die Mecklenburgische Seenplatte bietet aus-reichend Abwechslung in der Freizeitgestaltung für Groß und Klein. Je nach Wetterlage und persönlichen Vorlieben kann man im Kreise der Familie Flora und Fauna entdecken, einen Nach-mittag in einem Indoorspielplatz verbringen oder sportlich aktiv sein.

Tiere, Reit- und Bauernhöfe :

         Naturgehege mit Rodelbahn

Indoorspielplätze/aktivitäten :

        Hüpfburgen und Klettervulkane

        Energie und Ressourcen der Erde

Outdoorspielplätze/aktivitäten :

        Attraktionen und Shows freuen

  • Ziegeleipark Mildenberg , Ziegelei- und Technikgeschichte mit großer Parkanlage. Für Kinder gibt es eine Riesenrutsche, Wasserseilfähre und einen Kleintierbereich
  • Draisinentour Zossen-Mellensee

        ein Riesenspaß für die ganze Familie

Burgen/Schlösser Kirchen

Schlösser und Burgen :

Auf dem Gebiet der Mecklenburgischen Seenplatte befindet sich eine Vielzahl von Schlössern, Burgen und  alten Gutshäusern. Im über Jahrhunderte eher armen Bundesland im Norden Deutschlands, ergab sich eine regelrechte "Schlösserflut", weil die häufigen Streitigkeiten und damit verbundenen Landesteilungen der mecklenburgischen und pommerschen Herzöge zu neuen Bauwerken führte.

         und Fischereimuseum

         beeindruckendes klassizistisches Ensemble

  •  Schloss Rheinsberg, klassizistisches Schloss, das schon Friedrich den Großen glücklich stimmte
  • Burg Penzlin hier erfahren Sie alles über Alltagsmagie und die Hexenverfolgung
  • Burg Stargard , die nördlichste Höhenburg Deutschlands und das älteste weltliche 

        Bauwerk in Mecklenburg-Vorpommern 

Kirchen und Klöster :

Die mächtigen mittelalterlichen Zeitzeugen laden nicht nur zum Gebet, sondern auch zu vielfältigen Genüssen weltlicher Natur und bieten Kulturschaffenden eine imposante Kulisse.

Kunst/ Kultur Theater

         Zierker See  

        auf den Spuren des großen Grönlandforscher         und Entdeckers der Kontinentalverschiebung

        Nachbau des Trojanischen Pferdes 

        deutsche und internationale Filmkunst